adelIm Rahmen des Projektes „Der europäische Adel 1750-1850 - Aufbruch in die Moderne“ hat das Deutsche Historische Institut Paris für die rheinischen Geschichtsvereine das Teilprojekt „Der rheinische Adel  ein Thema für Geschichtsvereine?“ initiiert. Der Frechener Geschichtsverein hat sich sowohl an der Auftaktveranstaltung am 23. April 2009 in der Abtei Brauweiler beteiligt als auch den inhaltlichen Impuls aufgegriffen und ein neues Projekt „Adel in Frechen“ aus der Taufe gehoben. Dabei sollen die vielschichtigen Erkenntnisse über adlige Herrschaft in Frechen in der Frühen Neuzeit, die aus zahlreichen Akten und Gerichtsunterlagen vor allem im Landesarchiv NRW, Abteilung Rheinland, in Düsseldorf, aber auch in anderen deutschen Archiven, gewonnen werden können, verwertet werden. In einem ersten Schritt werden die relevanten Unterlagen als Digitalisate nach Frechen geholt, so dass sie vor Ort im Archiv des Frechener Geschichtsvereins e.V. benutzbar sind. Zwischenzeitlich sind bereits einige Einzelstudien in den Jahrbüchern des Frechener Geschichtsvereins erschienen.

zum E-Text: Joseph Strange: Nachrichten über Adlige Familien und Güter, Heft II